Nach oben springen

Andreu Ginestet - Zurück ins Leben

In diesem Bild präsentiert der katalanische Bildhauer Andreu Ginestet (1964) als Motiv eine Flucht aus der digitalen Welt in das reale Leben. Inszeniert werden sieben figurativ abstrahierte Frauen (Picadoras), die symbolische Funktionen übernehmen. Die sieben Skulpturen stellen metaphorisch moderne emotionale Tugenden dar: die Neugierde, das Staunen, den Mut, die Reife, die Liebe (als höchste Form der Kommunikation), das Glück (als Moment) und die Sorglosigkeit. Die sieben Tugenden fliehen durch ein rotes (Internet)-Portal mit zwei Augen (mit denen das Internet alles sieht) aus der digitalen Welt zurück ins Leben. Zuvor hatten sich diese Tugenden im Internet verirrt. Mit bunten kraftvollen Farben und Formen vermittelt der Künstler dem Publikum Freude und Hoffnung. Der Künstler inszeniert den Schritt in die Realität als positives Bild mit einem Augenzwinkern.

Gedruckt wurde dieses großformatige Bild in höchster Auflösung von rund 1200 dpi direkt auf eine Aluminium-Verbundplatte mit knapp 4 Meter Länge. Zum Einsatz kam hier neueste Technologie aus dem Hause SwissQprint, die bei Niggemeyer erst im November 2021 installiert wurde. Eine Hybrid-Maschine, die sowohl Platten als auch Rolle bedrucken kann, aber schwerpunktmässig für den Einsatz von Plattendrucken mit höchsten Qualitätsansprüchen gedacht ist. Gerade gut genug für dieses Projekt. Zusätzlich zum Druck, bietet diese Maschine auch die Möglichkeit, die Drucke mit einem – wenn gewünscht – partiellen Spotlack zu versehen. Also eine komplett individuell anlegbare glänzende Fläche, z.B. als Kontur, die sich dann stark vom matten Hintergrund abhebt.

www.ginestet.art

Zurück

Jetzt Kontakt aufnehmen

Schnellkontakt.

Haben Sie Fragen? Benötigen Sie weitere Informationen?

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.

Was ist die Summe aus 5 und 7?